Falkensee

Ines Jesse zum „Entwicklungskonzept i2030“

Ines Jesse

Seit Oktober 2017 gibt es eine Vereinbarung zwischen dem Land Berlin, dem Land Brandenburg und der Deutschen Bahn AG, nach der der Schienenpersonennahverkehr verbessert werden soll. Das Schienennetz in der Region stößt zunehmend an seine Kapazitätsgrenzen; das zeigt sich besonders an überfüllten Zügen, die morgens Pendlerinnen und Pendler nach Berlin und abends wieder aus Berlin herausbringen. Das Entwicklungskonzept heißt „i2030“ und soll diesen Zustand verbessern. Maßgeblich beteiligt an der Planung und späteren Umsetzung ist eine bekannte Falkenseer Politikerin: Ines Jesse (SPD), seit Mai 2016 Staatsekretärin im Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung (MfIL) und gleichzeitig Mitglied des Aufsichtsrats der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg GmbH (VBB). Sie beantwortete uns Fragen zur künftigen Entwicklung des Schienenverkehrs in unserer Region.

Weiterlesen

Veranstaltungen, Falkensee

Pappboote auf dem Neuen See

Rennen14

15 Boote, Dutzende fröhliche Kids und Jugendliche, Fotografen und einige Zuschauer: Auch in diesem Jahr veranstalteten die Jugend- und Straßensozialarbeiter aus Dallgow und Falkensee in gemeinschaftlicher Aktion das beliebte Pappbootrennen auf dem Falkenhagener See.

Weiterlesen

Falkensee

Petition gegen Straßenbaubeiträge

Straßenbau Archiv

Foto: Archiv Havelland Verlag/bvs

Es gibt im Bundesland Brandenburg eine Gruppe von Menschen, die die Straßenbaubeiträge abschaffen wollen. Sie haben eine Petition online gestellt und hoffen nun auf viele Unterschriften von Menschen, die das auch wollen. Erstunterzeichnerin ist eine Frau namens Renate Detsch in Schönefeld, in Falkensee unterstützt Petra Schubert aus der Turmstraße die Unterschriftenaktion.

Weiterlesen

Falkensee, News

79 Prozent stimmten für Hallenbad

16.760 haben bei der Umfrage zu Bau eines Hallenbades mit Ja gestimmt, 4.555 Menschen haben sich dagegen ausgesprochen. Dieses Ergebnis verkündete Dr. Linus Strothman, Ansprechpartner für Bürgerbeteiligung im Rathaus, während der Juni-Sitzung des Hauptausschusses.

Schwimmbad Background

Vorweg war es zu schweren Diskussionen gekommen. Mehrere Abgeordnete bezweifelten, dass eine Veröffentlichung der Ergebnisse angesichts der Anhörung durch die Kommunalaufsicht zu diesem Verfahren legitim sei. Einzelne Abgeordnete verließen während der Verkündung der Umfrageergebnisse den Sitzungssaal. Zuvor hatten die Ausschussmitglieder mehrheitlich dafür gestimmt, dass die Stadtverwaltung die Ergebnisse im öffentlichen Teil der Sitzung verkünden solle.

Weiterlesen

Falkensee, News

Hallenbad: Wird Einwohnerumfrage gestoppt?

Schwimmbad Background

Da dürfte es im Falkenseer Rathaus recht verärgerte und auch ratlose Gesichter gegeben haben: Mit Schreiben vom 8. Juni, das dem Stadt-Journal vorliegt, teilt der Landkreis Havelland der Stadtverwaltung mit, dass die flächendeckende Einwohnerbefraung zum Hallenbad rechtlich unzulässig sei und dass sie deswegen abgebrochen werden müsse.

Weiterlesen

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee