Spandau, News

Bezirk will Planungshoheit

 

gewobag Pohleseestraße

Mögliche Bebauung an der Ecke Daumstraße/ und Pohleseestraß. Foto: © Planung 4 Berlin / Eike Becker Architekten

Um dringend benötigten Wohnraum zu schaffen, macht der Bezirk jetzt Druck bei der Planreife-Erklärung anstehender Bebauungspläne – und das auch gegen drohenden Widerstand des Senats. So nahmen die Verordneten des Ausschusses für Stadtentwicklung bei der Sitzung des Ausschusses am 6. März den Bebauungsplan 5-73 für eine Teilfläche der Wasserstadt Berlin-Oberhavel zwischen Schwielowseestraße, Daumstraße, Pohleseestraße und Havel mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis und erklärten somit die Planreife. Die hatte am selben Tag bereits das Bezirksamt auf seiner Sitzung beschlossen.

Weiterlesen

Spandau, News

Mord und Gier im Havelland

Pieper3

Die Havel wie hier am Kladower Ufer an der Imchenallee spielt auch im neuesten Kriminal-Roman „Tiefe Havel“ des Kladowers Tim Pieper (44) eine wichtige Rolle. Foto: Uhde

„Tiefe Havel“ heißt der dritte und neueste Kriminalroman des Kladower Autors Tim Pieper. Einen ersten Eindruck des neuen Werks können Leseratten und solche, die es werden wollen, am 24. März um 16 Uhr bei der Premierenlesung mit dem Autor in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung an der Carl-Schurz-Straße 53 gewinnen. Der Eintritt zur Lesung kostet 3 Euro.

Weiterlesen

Spandau, News

Bleiben Gatower Wiesen Biotop?

ParkGat1

ParkGat2

Pläne für den Landschaftspark Gatow hat die Gesellschaft „Grün Berlin“ schon vor Jahren vorgestellt – bis heute ist jedoch nichts geschehen. Fotos: Grün Berlin

„Die Wiesenlandschaft Gatow ist für den Bezirk Spandau einer der wichtigsten unverbauten Landschaftsräume, der der Naherholung dient, ein unverwechselbares Landschaftsbild besitzt und einer der wertvollsten Naturräume für eine Vielzahl seltener Arten darstellt“, schreibt der für den Bereich Umwelt- und Naturschutz zuständige Stadtrat Andreas Otti (AfD) in seiner Antwort auf eine Anfrage der Partei Die Linke zu den „Gatower Wiesen“.

Weiterlesen

Spandau, Veranstaltungen

Stadtfeste mit Tradition

Von zehn Jahre Brandenburg-Tag bis fünfundvierzig Jahre Weihnachtsmarkt

PfS Spandauer.Havelfest

Fotos Havelfest, Höhen-Feuerwerk, Brandenburg-Tag und Bayern-Tag: alle PfS

Die Stadtfeste in der Havelstadt haben Tradition. 2018 startet die Festsaison mit einem zehnjährigen Jubiläum und endet mit einer 45 Jahre alten Tradition. Beginn der Saison 2018 der von der Bezirks-Marketinggesellschaft „Partner für Spandau“ (PfS) organisierten Veranstaltungen ist auch in diesem Jahr mit dem „Brandenburg-Tag Berlin-Spandau“. Bei dem stellen sich am 28. April von 11 bis 18 Uhr auf dem Markt in der Altstadt bereits zum zehnten Mal die Brandenburger Regionen vor.

Weiterlesen

Spandau, News

20 Jahre Geburten in Havelhöhe

Mehr als 20.000 Kinder eblickten in der Klinik Havelhöhe das Licht der Welt

Baby Benjamin und Eltern 1998

Benjamin Poppe mit seinen Eltern Stephanie Chasles und Thomas Poppe am 26. Januar 1998 einen Tag nach seiner Geburt in der Klinik Havelhöhe. Foto: Uhde

Sonntagskind Benjamin „eröffnete“ am 25. Januar 1998 die Geburtshilfe-Station des anthroposophischen Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe am Kladower Damm 221. Gegen 9 Uhr erblickte Benjamin Poppe als Sohn von Stephanie Chasles und Thomas Poppe im Spandauer Süden als erstes Baby auf der neu eröffneten Station das Licht der Welt. Seitdem wurden in Havelhöhe in den vergangenen 20 Jahren mehr als 20.000 Kinder geboren. Dabei entwickelten sich die jährlichen Geburtenzahlen kontinuierlich nach oben. 1998 waren es noch 390 Geburten, 2006 bereits mehr als 1000 und im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Geburten sogar auf 1325.

Weiterlesen

Sport, Spandau

Meistermacher Spandau

Havelstadt ehrte ihre rund 300 Spitzensportler

2018SportlerEhrung22 Lena Schöneborn Ronja Steinborn Annika Schleu1

Gemeinsam posierten die Modernen Fünfkämpferinnen Lena Schöneborn, Ronja Steinborn und Annika Schleu (links nach rechts) in bester Laune vor einem Fotoautomaten. Foto: Uhde

Als sportlicher Marathon erwies sich die Spandauer Sportlerehrung 2017 am 18. Januar in den Italienischen Höfen auf der Zitadelle. Galt es doch, rund 300 Sportler der Havelstadt für ihre herausragenden Leistungen zu würdigen. Spandau zeigte sich dabei auch diesmal wieder als eine Hochburg des Leistungssports, waren doch unter den für ihre Erfolge im Jahr 2017 Geehrten 21 Europa- und Weltmeister. Aber nicht allein diese standen im Mittelpunkt des Abends. Bei den Ehrungen, die Moderator Torsten Süfke sowie die Stadträte Gerhard Hanke und Frank Bewig (CDU) und der Vorsitzende des Sportausschusses Lars Reinefahl (CDU) sportlich flott über die Bühne brachten, wurden auch Ehrenamtliche, Nachwuchstalente, besonderes sportliches Engagement und mit dem „Mitternachtssport“ auch das erfolgreichste deutsche Sportprojekt nicht vergessen. Wie alle ´“Siegertypen“ trugen auch diese sich in das „Buch des Spandauer Sports“ ein.

Weiterlesen

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee