Spandau, News

Für Spandau in den Bundestag

Das wollen die Kandidaten für Spandau im Bundestag umsetzen

Für den Bundestag wählen die Spandauer am 24. September ihre Kandidatin oder ihren Kandidaten im Wahlkreis 78. Der umfasst neben dem Bezirk vom Nachbarbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mit dem Gebiet nördlich der Spree auch den Bezirksteil Charlottenburg-Nord. Im Wahlkreis lebten Ende 2015 insgesamt 262.400 Einwohner, davon 15,3 Prozent Ausländer. Die Arbeitslosenquote betrug Ende März dieses Jahres 9,4 Prozent. Wahlberechtigt bei der vergangenen Bundestagswahl waren 187.363 Bewohner.
Den sechs Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 78 (Spandau / Charlottenburg-Nord) der Parteien, die auch in der Bezirksverordneten-Versammlung Spandau vertreten sind, stellten wir eine gleichlautende Frage. Um Antwort gebeten haben wir in der Reihenfolge ihres Abschneidens bei den Bundestagswahlen 2013 Kai Wegner (CDU), Swen Schulz (SPD), Manuel Lambers (Die Linke), Bettina Jarasch (Bündnis90/Die Grünen), Paul Fresdorf (FDP) und Andreas Otti (AfD).

Weiterlesen

Spandau, News

Alte Feuerwache wird abgerissen

Gebäude ist nicht denkmalgeschützt

frohberg2

Jürgen Frohberg nutzte die „Alte Feuerwache“ an der Sakrower Landstraße 5-7 bis Ende Januar 2012 als Geschäftsräume. Von 1905 bis 1988 residierte hier die Freiwillige Feuerwehr Kladow. Foto: Uhde

Für ein Gebäude, das seit 1905 das Kladower Ortsbild prägt, sind die Tage gezählt. Im kommenden Jahr wird die einstige Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Kladow an der Sakrower Landstraße 5-7, die seit dem 1. März 1988 in ihrer neuen Wache am Kladower Damm 367 untergebracht ist, abgerissen.

Weiterlesen

Spandau, News

Macht und ländliche Idylle

14 Spandauer Denkmale laden zum Besuch

Denk Gutgatow

Alle Fotos: Uhde

Am 9. und 10. September lädt das Landesdenkmalamt Berlin zum „25. Tag des offenen Denkmals“ ein. Mehr als 330 Denkmale in allen Berliner Bezirken sind dabei für Besucher geöffnet. Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.berlin.de/denkmaltag . Spandau ist mit 14 Angeboten dabei.

Weiterlesen

Spandau, News

Bundespolizei verstärkt Präsenz

KaserneWiStadt 1

Die meisten Gebäude der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne wurden 1914-1918 mit den charakteristischen roten Klinkerfassaden erbaut. Foto: Uhde

Im Juli feierte die „PRISOD Wohnheimbetriebs GmbH“ mit rund 1100 Flüchtlingen und zahlreichen Besuchern in der Schmidt-Knobelsdorf-Kaserne das 2. Interkulturelle Sommer- und Gartenfest. „Als unsere Firma die Einladungen verschickte, war eine wichtige Änderung für die Unterkunft der Flüchtlinge an der Schmidt-Knobelsdorf-Straße 30 allerdings noch nicht bekannt“, sagte PRISOD-Sprecherin Sarah Neumeyer. Erst kurz danach seien Planungen des Bundes für die Bundespolizei auf dem Gelände der einstigen Briten-Kaserne bekannt geworden. Der möchte das Areal als Standort einer Berlindirektion für Spezialeinheiten der Bundespolizei nutzen. Ergebnisse der Untersuchung zur möglichen Umsetzung der Pläne sollen Mitte kommenden Jahres vorliegen.

Weiterlesen

Spandau, News

Paddeln auf dem Board

3317SUP 7

Stefan hat in diesem Jahr seine Leidenschaft für das Stand Up Paddling entdeckt und nutzt jede freie Minute, um den Trendsport auf der Havel zu genießen. Foto: Uhde

Mit dem Stand Up Paddling (SUP) entwickelt sich rasant ein neuer Trendsport. Gerade jetzt in der Ferienzeit bietet der die hervorragende Möglichkeit, die besondere Lage Spandaus an der Havel zu nutzen. Dass dabei das SUP zunehmend eine wichtige Rolle spielt, liegt wohl nicht zuletzt daran, dass sich das Sportgerät nahezu problemlos transportieren lässt.

Weiterlesen

Spandau, News

Bürger machen Dampf

3317Proteste 3

Wie hier an der Kurpromenade sind derzeit die Straßen in der Wochenendsiedlung West unbefestigt. Durch die starke Verdichtung kann das Regenwasser nicht versickern. Die Folge sind immer wieder Überschwemmungen. Foto: Uhde

Gleich zwei Bürgerinitiativen opponierten in der Juli-Sitzung der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV) gegen Planungen des Bezirks. Mit unterschiedlichem Erfolg. Während es der „Bürgerinitiative Wochenendsiedlung West“ (BIWW) gelang, durch ihren Widerstand die erneute Überprüfung geplanter Straßenbau-Maßnahmen in Kladow zu erreichen, scheiterte die „Bürgerinitiative Spandau Haveleck“ mit dem ersten jemals in die Spandauer BVV eingebrachten Einwohnerantrag. Mit dem wollte sie das aktuelle Verfahren zu den Bebauungsplänen 5-73 und 5-74 stoppen und eine maßvolle Bebauung des Quartiers Wasserstadt-Haveleck in Haselhorst erreichen. Bei vier Enthaltungen aus der AfD-Fraktion wurde der Einwohnerantrag von den Verordneten mehrheitlich abgelehnt.

Weiterlesen

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee