Spandau, News

Auf Traumreise mit Massage

Netzmann1

Der Spandauer Rolf Netzmann schuf Anfang 2017 mit „MATRABE“ eine Entspannungsbehandlung aus Traumreise und Massage. Foto: Uhde

Um sich vom Alltagsstress zu erholen oder für eine Zeit die heftig drückenden Sorgen zu vergessen, suchen so Geplagte nach den unterschiedlichsten Methoden, die Abhilfe schaffen können. Und zu diesen Möglichkeiten gehören in erster Linie eine entspannende Massage oder das leise Dahingleiten in eine angenehme Traumwelt. Die Massage ist ohne Frage eine der ältesten und effektivsten Entspannungstechniken. Und Traumreisen führen in eine körperlich-seelische Entspannung mit oft langanhaltendem Ruhe- und Erholungszustand. Der Spandauer Rolf Netzmann kam Anfang 2017 auf die Idee, beides miteinander zu verbinden. Der Systemische Coach und zertifizierte Kursleiter für Progressive Muskelentspannung nannte seine bislang einzigartige Kombination aus MAssage, TRAumreise und BEwegung „MATRABE“. Der Name ist derweil als Wortmarke beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen.


„MATRABE bewirkt eine tiefe und anhaltende Beruhigung“, zeigt sich Netzmann überzeugt. Hände und Bürsten würden die Haut massieren und so eine Reduzierung des Stresspegels bewirken, die Durchblutung werde angeregt. „Die Berührung führt zudem zu einer psychischen Entspannung, was aus dem menschlichen Bedürfnis nach Körperkontakt resultiert und Geborgenheit symbolisiert“, sagt der Coach. Zeitgleich wirke eine ruhige Stimme behutsam und achtsam auf den Massierten ein. Diese Verbindung aus aktiver und passiver Berührung wirke damit ganzheitlich auf Seele und Körper. „Meine Kunden entspannen und lassen sich tief in sich fallen, sind nur sie selber und nehmen sich, ihre Gefühle und Sehnsüchte bewusst wahr“, beschreibt Netzmann die Wirkungen der Massage, deren beruhigende Wirkung durch Massageöle wie etwa Melissen-Öl verstärkt wird.
Die wird beim „MATRABE“ verstärkt durch die Kombination mit einer Traumreise. Im Vorgespräch klärt Netzmann mit seinen Klienten, wohin die Traumreise führen soll. In die Berge auf eine Wanderung vorbei an grünen Wiesen und an Gämsen, die elegant auf den Klippen balancieren. Oder an das Meer mit einer Strandwanderung und dem anschließenden Drink in einer Strand-Bar. Das Ziel seiner Phantasiereise bestimmt allein der genießende Kunde. Der Masseur und Erzähler schafft dafür den passenden Rahmen. Der Kunde füllt ihn mit seinen Bildern, öffnet sein Unbewusstes, um Inspirationen, Gedanken und Gefühle als Bild zu gestalten. Und genießt zugleich eine klassische und entspannende Ganzkörper-Massage. Die ist dabei auf die Traumreise abgestimmt. Beim Laufen etwa werden die Füße massiert, wenn der Wind leise säuselt, schmeicheln zarte Berührungen der Haut. „Die einzigartige Kombination aus zeitgleicher körperlicher und seelischer Entspannung, aus Phantasie und Berührung, lässt meine Kunden ganzheitlich relaxen“, verspricht Netzmann. Sie würden ruhig und gelassen, Spannungen und Stress lösten sich, das Unterbewusstsein entfalte sich und führe zu neuen Erkenntnissen. „Klienten berichteten mir nach der Anwendung von einem tiefen Abtauchen aus dem Alltag und von einer lang anhaltenden intensiven Entspannung“, sagt der Spandauer Coach. Und verspricht, dass „MATRABE“ ohne Nebenwirkungen von jedem Menschen erlebt werden könne, der sich auf eine Reise in das eigene Unbewusste einlässt, den Alltag mal vergessen möchte und Massagen mag.
„MATRABE“ bietet Netzmann vor Ort im Hotel oder in den eigenen vier Wänden an. Eine Behandlung dauert 30 bis 80 Minuten und kostet pro Stunde etwa 50 Euro. Sollte ein Behandlungsort weit von Spandau entfernt gewählt werden, kommen Fahrtkosten hinzu. Termine mit Rolf Netzmann können per E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Telefon 0163 289 33 14 vereinbart werden. Im Internet gibt es auf der Seite www.angstberatung-berlin.de weitere Informationen. ud

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee