Spandau, News

Jahrzehnte wie im Flug

33 Ehrenamtliche für ihre Arbeit ausgezeichnet

Ehre alle2

Der Höhepunkt der Ehrung: Gerhard Hanke, Ingeborg Gorski, Udo Kleschin, Helmut Prieß, Helga Thurmann, Ulrike Billerbeck, Helmut Kleebank und ein Gardist der Spandauer Stadtgarde (von links nach rechts). Foto: Uhde

„Spandau ist sicher kein reicher Bezirk, aber mit den rund 190 Mitgliedern der Sozialkommission und deren unermüdlichem, ehrenamtlichen Einsatz für ihre Mitmenschen hat die Havelstadt einen großen Schatz.“ Voll des Lobes für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Seniorenbereich zeigte sich Sozialstadtrat Gerhard Hanke (CDU) bei deren Empfang am 11. Oktober im „Gotischen Saal“ der Zitadelle.

Weiterlesen

Spandau, News

Tourismus auf gutem Weg

ZweiteTourism6

Der 2. Runde Tisch „Spandau Tourismus" tagte am 5. Oktober im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Kladow. Foto: Uhde

Als einen der „Leuchttürme“ im touristischen Angebot der Havelstadt hatten sich Lothar Gröschel, Leiter des Projekts „Spandau Tourismus“ und seine Agentur „Gröschel Branding“ für den 2. Runden Tisch „Spandau Tourismus" am 5. Oktober das Militärhistorische Museum der Bundeswehr (MHM), Am Flugplatz Gatow 33, in Kladow ausgesucht. Beim Treffen unter dem Motto „Spandau entdecken ...“ stellten die Akteure, deren Aufgabe es ist, touristische Potenziale der Havelstadt einem breiteren Publikum zu erschließen und erlebbar zu machen, erste Ergebnisse ihres im Sommer gestarteten Projekts vor. Das ist auf rund zwei Jahre angelegt und wird von der Senatsverwaltung für Wirtschaft mit 300.000 Euro gefördert.

Weiterlesen

Spandau, News

„Schnuppertag“ zur Ausbildung

BerufeHaveldüne3

An Ständen von rund 20 Firmen konnten sich mehr als 200 Schüler der Schule an der Haveldüne bei der „3. schulinternen Berufebörse“ Informationen für ihre mögliche Berufswahl holen. Foto: Uhde

8. ISS lud mehr als 200 Schüler zur Berufebörse ein

Mit ihrer bereits „3. schulinternen Berufebörse“ zeigte die Schule an der Haveldüne an der Jaczostraße 53/67 am 5. Oktober, warum sie 2017 Berliner Landessieger beim Wettbewerb „Starke Schule“ der gemeinnützigen Hertie-Stiftung geworden ist. Damit nicht genug: Bundesweit belegte die 8. Integrierte Sekundarschule (ISS) Spandau bei diesem Wettbewerb um Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen, den siebenten Platz.

Weiterlesen

Spandau, News

Kündigungen am „Weiten Blick“

GatowBau

Nach den Vorstellungen der Planer könnten auf dem Windmühlenberg 100 Wohnungen in einem Ensemble von 17 bis 20 Hausgruppen in halboffener Bauweise entstehen. Entwurf: Büro „Architekt Diplom Ingenieur Bernd Orlob & Partner“

 

Pächter in Gatow befürchten Verteibung

Offenbar sitzt in Gatow der Schock über eine von der FDP ins Gespräch gebrachte Bebauungs-Möglichkeit des Wochenendhaus-Areals „Weiter Blick“ am südwestlichen Hang des Windmühlenbergs vielen Bewohnern tief in den Knochen. Ausgelöst wurde die Unruhe durch einen Antrag der FDP-Fraktion Mitte dieses Jahres im Ausschuss für Hochbau und Liegenschaften. Dort erkundigten sich die Freidemokraten nach dem Bebauungsplan-Entwurf aus dem Jahr 1997 für eine mögliche Nutzung des Areals als Wohnungsbau-Standort.

Weiterlesen

Spandau, News

Initiative ohne Mehrheit

Zitadelle1

Foto: Uhde

Bürgerinitiative Zitadelle ohne Unterstützung in der BVV

Mit ihrem Antrag, die geplanten Baumfällungen im Bereich des Zitadellen-Vorfelds solange auszusetzen, bis über die Zulässigkeit eines von der am 13. Juli auf Betreiben des Grünen Angelo Bienek gegründeten „Bürgerinitiative Zitadelle Spandau" (BI) geplanten Bürgerbegehrens entschieden ist, scheiterte die Fraktion von Bündnis'90/Die Grünen in der September-Sitzung der Bezirksverordneten-Versammlung (BVV).

Weiterlesen

Spandau, Veranstaltungen

„Jugend dirigiert“ in der MBO

Schüler dirigieren ein Kammerorchester

Zu einem Kammerorchester-Konzert lädt die Martin-Buber-Oberschule (MBO), Im Spektefeld 33, am 5. Oktober von 19 bis etwa 20.30 Uhr in ihre Aula ein. Im Rahmen des Projekts „Jugend dirigiert" spielt die „Junge Philharmonie Berlin“ das Werk „Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saëns, Igor Strawinskys Konzert Es-Dur „Dumbarton Oaks“ und Jacques Iberts „Divertissement“. Dirigiert wird das Orchester von Musashi Baba sowie Schülerinnen und Schülern der MBO. Als Ehrengast hat sich für diesen Abend Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie in Hamburg, angekündigt.
Die „Junge Philharmonie Berlin“, ein Orchester aus Musikstudenten und erfahrenen Profis, glänzt seit vier Jahren mit Aufführungen in Berlins bedeutenden Konzertsälen. Das Projekt „Jugend dirigiert" gehört zu den bemerkenswerten Education-Projekten der Hauptstadt. Als Frage stellt sich dabei, ob nur Erwachsene dirigieren können Schülerinnen und Schüler der MBO treten an, um das Gegenteil zu zeigen. Sie haben sich ein Jahr lang akribisch in der Dirigierklasse der Schule auf den „Karneval der Tiere“ vorbereitet. Ziel ist nicht musikalische Perfektion, sondern die Entwicklung junger Persönlichkeiten, die ein Ensemble auf ein Ziel ausrichten. Die übrigen Werke leitet der Dirigierlehrer Musashi Baba.
Eintrittskarten für Erwachsene kosten 8, ermäßigt 5 Euro. Kartenreservierung von sofort an im Schulsekretariat unter Telefon 030 375 86 40, vom 28. September an in den Pausenzeiten der MBO oder am Veranstaltungstag von 18 Uhr an der Abendkasse. Weitere Informationen zum Konzert auf der Internetseite der Schule http://www.martin-buber-oberschule.de/ ud

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee