Anzeige

Spandau, News

BMW bringt Touris nach Spandau

BMW Spandau3

155.231 Motorräder liefen im Spandauer BMW-Werk, Am Juliusturm 14–38, im Jahr 2017 vom Band. Fotos Uhde

Augenscheinlich hat Spandau mit der Beauftragung der Agentur „Gröschel Branding“ für das Projekt „Spandau Tourismus“ und Jana Friedrich als erster Tourismus-Beauftragten eines Berliner Bezirks den absolut richtigen Zeitpunkt zum Handeln gewählt. Setzt doch nach Aussagen von Gerhard Buchholz, Mitarbeiter der Abteilung Partner Relations bei „visitBerlin“, Berlins Organisation für Tourismus- und Kongressmarketing, das Berliner Tourismus-Konzept „2018 plus“ vermehrt auf stadtverträglichen und nachhaltigen Tourismus, bei dem den Bezirken zunehmende Beachtung geschenkt wird. „Aufgabe ist es, den Berlin-Tourismus zunehmend differenziert zu betrachten und dabei die Besonderheiten und Erfordernisse der Bezirke herauszuarbeiten“. Und genau auf diesen Weg hat sich Spandau längst gemacht.

Weiterlesen

Spandau, News

Neuer BMW Motorrad-Chef

BMW Markus Schramm

Dr. Markus Schramm (55). Foto: BMW

Zum 1. Mai 2018 wird Dr. Markus Schramm (55) die Leitung von BMW Motorrad übernehmen. Die produziert ihre Maschinen seit 1939 im Spandauer BMW-Motorradwerk, Am Juliusturm 14–38. Er ist Nachfolger von Stephan Schaller, der Ende Februar 2018 die BMW Group verlassen hatte. In der Übergangsphase hat BMW Motorrad Finanzchef Hubert Kühner die Zweiradmarke der BMW Group kommissarisch geleitet. Er wird nun zum 1. April 2018 in den Ruhestand eintreten. Schramm ist seit 1991 bei der BMW Group und verantwortet derzeit die Konzernplanung und Produktstrategie des Unternehmens. Zuvor hatte er zahlreiche Leitungsfunktionen in den Bereichen Vertrieb, Aftersales, Strategie, Planung und Controlling inne. Schramm ist leidenschaftlicher Motorradfahrer und Marathonläufer.
BMW Motorrad blickt bereits auf mehr als 90 Jahre Motorradkompetenz zurück und ist der erfolgreichste Premiumhersteller von Motorrädern und Maxi-Scootern. BMW Motorräder aus Spandau werden aktuell in mehr als 90 Ländern von mehr als 1.200 Händlern und Importeuren verkauft. ud

Spandau, News

Vorgestellt: Jana Friedrich

JanaFriedrichneu3

Jana Friedrich ist seit Mitte Januar die Tourismus-Beauftragte des Bezirks. Foto: Uhde


Der Havel ist Jana Friedrich (30) seit jeher eng verbunden. Ist die 1987 in Leipzig geborene Tourismus-Fachfrau doch bereits 1988 mit ihren Eltern nach Werder an der Havel gezogen – wo sie auch heute noch wohnt. Als erste Tourismus-Beauftragte eines Berliner Bezirks arbeitet sie nun seit dem 15. Januar 2018 in der Havelstadt Spandau. Und schaut seitdem von ihrem in den Räumlichkeiten der Abteilung Wirtschaftsförderung im Rathaus-Nebengebäude stehenden Schreibtisch aus während ihrer Arbeitszeit ebenfalls auf die Havel.

Weiterlesen

Spandau, News

Bezirk will Planungshoheit

 

gewobag Pohleseestraße

Mögliche Bebauung an der Ecke Daumstraße/ und Pohleseestraß. Foto: © Planung 4 Berlin / Eike Becker Architekten

Um dringend benötigten Wohnraum zu schaffen, macht der Bezirk jetzt Druck bei der Planreife-Erklärung anstehender Bebauungspläne – und das auch gegen drohenden Widerstand des Senats. So nahmen die Verordneten des Ausschusses für Stadtentwicklung bei der Sitzung des Ausschusses am 6. März den Bebauungsplan 5-73 für eine Teilfläche der Wasserstadt Berlin-Oberhavel zwischen Schwielowseestraße, Daumstraße, Pohleseestraße und Havel mehrheitlich zustimmend zur Kenntnis und erklärten somit die Planreife. Die hatte am selben Tag bereits das Bezirksamt auf seiner Sitzung beschlossen.

Weiterlesen

Spandau, News

Mord und Gier im Havelland

Pieper3

Die Havel wie hier am Kladower Ufer an der Imchenallee spielt auch im neuesten Kriminal-Roman „Tiefe Havel“ des Kladowers Tim Pieper (44) eine wichtige Rolle. Foto: Uhde

„Tiefe Havel“ heißt der dritte und neueste Kriminalroman des Kladower Autors Tim Pieper. Einen ersten Eindruck des neuen Werks können Leseratten und solche, die es werden wollen, am 24. März um 16 Uhr bei der Premierenlesung mit dem Autor in der Dorotheenstädtischen Buchhandlung an der Carl-Schurz-Straße 53 gewinnen. Der Eintritt zur Lesung kostet 3 Euro.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Anzeige

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee