Anzeige

Spandau, Veranstaltungen

„Jugend dirigiert“ in der MBO

Schüler dirigieren ein Kammerorchester

Zu einem Kammerorchester-Konzert lädt die Martin-Buber-Oberschule (MBO), Im Spektefeld 33, am 5. Oktober von 19 bis etwa 20.30 Uhr in ihre Aula ein. Im Rahmen des Projekts „Jugend dirigiert" spielt die „Junge Philharmonie Berlin“ das Werk „Karneval der Tiere" von Camille Saint-Saëns, Igor Strawinskys Konzert Es-Dur „Dumbarton Oaks“ und Jacques Iberts „Divertissement“. Dirigiert wird das Orchester von Musashi Baba sowie Schülerinnen und Schülern der MBO. Als Ehrengast hat sich für diesen Abend Christoph Lieben-Seutter, Generalintendant der Elbphilharmonie in Hamburg, angekündigt.
Die „Junge Philharmonie Berlin“, ein Orchester aus Musikstudenten und erfahrenen Profis, glänzt seit vier Jahren mit Aufführungen in Berlins bedeutenden Konzertsälen. Das Projekt „Jugend dirigiert" gehört zu den bemerkenswerten Education-Projekten der Hauptstadt. Als Frage stellt sich dabei, ob nur Erwachsene dirigieren können Schülerinnen und Schüler der MBO treten an, um das Gegenteil zu zeigen. Sie haben sich ein Jahr lang akribisch in der Dirigierklasse der Schule auf den „Karneval der Tiere“ vorbereitet. Ziel ist nicht musikalische Perfektion, sondern die Entwicklung junger Persönlichkeiten, die ein Ensemble auf ein Ziel ausrichten. Die übrigen Werke leitet der Dirigierlehrer Musashi Baba.
Eintrittskarten für Erwachsene kosten 8, ermäßigt 5 Euro. Kartenreservierung von sofort an im Schulsekretariat unter Telefon 030 375 86 40, vom 28. September an in den Pausenzeiten der MBO oder am Veranstaltungstag von 18 Uhr an der Abendkasse. Weitere Informationen zum Konzert auf der Internetseite der Schule http://www.martin-buber-oberschule.de/ ud

Falkensee, News

Urlaub mit Hurricane Irma

image1

Eigentlich wollten sie nur Urlaub machen und Geburtstag feiern. Aber die Tage in Florida verliefen völlig anders als erwartet: Christin „Tini“ Claußen und ihr Ehemann Olli aus Falkensee gerieten mit ihren Freunden in ihrem Feriendomizil in Cape Coral/Fort Myers an der Westküste mitten hinein in den Hurricane „Irma“: Aus einem Sonnenurlaub wurde ein Survival-Camp... Für das Falkenseer Stadt-Journal haben sie einen Bericht zusammengestellt, den wir gekürzt wiedergeben:  

Weiterlesen

Spandau, News

Für Spandau in den Bundestag

Das wollen die Kandidaten für Spandau im Bundestag umsetzen

Für den Bundestag wählen die Spandauer am 24. September ihre Kandidatin oder ihren Kandidaten im Wahlkreis 78. Der umfasst neben dem Bezirk vom Nachbarbezirk Charlottenburg-Wilmersdorf mit dem Gebiet nördlich der Spree auch den Bezirksteil Charlottenburg-Nord. Im Wahlkreis lebten Ende 2015 insgesamt 262.400 Einwohner, davon 15,3 Prozent Ausländer. Die Arbeitslosenquote betrug Ende März dieses Jahres 9,4 Prozent. Wahlberechtigt bei der vergangenen Bundestagswahl waren 187.363 Bewohner.
Den sechs Bundestagskandidaten für den Wahlkreis 78 (Spandau / Charlottenburg-Nord) der Parteien, die auch in der Bezirksverordneten-Versammlung Spandau vertreten sind, stellten wir eine gleichlautende Frage. Um Antwort gebeten haben wir in der Reihenfolge ihres Abschneidens bei den Bundestagswahlen 2013 Kai Wegner (CDU), Swen Schulz (SPD), Manuel Lambers (Die Linke), Bettina Jarasch (Bündnis90/Die Grünen), Paul Fresdorf (FDP) und Andreas Otti (AfD).

Weiterlesen

Spandau, News

Alte Feuerwache wird abgerissen

Gebäude ist nicht denkmalgeschützt

frohberg2

Jürgen Frohberg nutzte die „Alte Feuerwache“ an der Sakrower Landstraße 5-7 bis Ende Januar 2012 als Geschäftsräume. Von 1905 bis 1988 residierte hier die Freiwillige Feuerwehr Kladow. Foto: Uhde

Für ein Gebäude, das seit 1905 das Kladower Ortsbild prägt, sind die Tage gezählt. Im kommenden Jahr wird die einstige Feuerwache der Freiwilligen Feuerwehr Kladow an der Sakrower Landstraße 5-7, die seit dem 1. März 1988 in ihrer neuen Wache am Kladower Damm 367 untergebracht ist, abgerissen.

Weiterlesen

Spandau, News

Macht und ländliche Idylle

14 Spandauer Denkmale laden zum Besuch

Denk Gutgatow

Alle Fotos: Uhde

Am 9. und 10. September lädt das Landesdenkmalamt Berlin zum „25. Tag des offenen Denkmals“ ein. Mehr als 330 Denkmale in allen Berliner Bezirken sind dabei für Besucher geöffnet. Das gesamte Programm gibt es im Internet unter www.berlin.de/denkmaltag . Spandau ist mit 14 Angeboten dabei.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Anzeige

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee