Anzeige

Spandau, News

„Steini“ und „seine“ Zitadelle

Steinmöller11

Gemeinsam mit Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) enthüllten Ehefrau Ruth Steinmöller und die drei Töchter am 15. November die Namenstafel. Foto: Uhde

Haus 4 heißt jetzt "Gerd-Steinmöller-Künstlerhaus"

Als „ein Mann der Tat“ wurde Gerd Steinmöller (1931-2003) jetzt als Namensgeber des Hauses 4 auf der Zitadelle, Am Juliusturm 64, geehrt. Von nun trägt das Gebäude, in dem Steinmöller, der von 1976 bis 1996 Leiter des Kunstamtes Spandau war, während seiner Amtszeit für Künstler Ateliers einrichtete, den Namen „Gerd-Steinmöller-Künstlerhaus“. Gemeinsam mit Kulturstadtrat Gerhard Hanke (CDU) enthüllten Ehefrau Ruth Steinmöller und die drei Töchter am 15. November die Namenstafel.

Weiterlesen

Spandau, Veranstaltungen

Tausende wühlen sich durch

Volles Haus in der Altstadt.

StoffmarktSpandau3

Tausende Spandauer, Berliner und Besucher aus dem Umland besuchten den holländischen Stoffmarkt in der Spandauer Altstadt und wühlten sich durch zigtausende Stoffballen, Kurzwaren und Applikationen, die an den mehr als 140 Ständen angeboten wurden.

Weiterlesen

Spandau, News

Jahrzehnte wie im Flug

33 Ehrenamtliche für ihre Arbeit ausgezeichnet

Ehre alle2

Der Höhepunkt der Ehrung: Gerhard Hanke, Ingeborg Gorski, Udo Kleschin, Helmut Prieß, Helga Thurmann, Ulrike Billerbeck, Helmut Kleebank und ein Gardist der Spandauer Stadtgarde (von links nach rechts). Foto: Uhde

„Spandau ist sicher kein reicher Bezirk, aber mit den rund 190 Mitgliedern der Sozialkommission und deren unermüdlichem, ehrenamtlichen Einsatz für ihre Mitmenschen hat die Havelstadt einen großen Schatz.“ Voll des Lobes für die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Seniorenbereich zeigte sich Sozialstadtrat Gerhard Hanke (CDU) bei deren Empfang am 11. Oktober im „Gotischen Saal“ der Zitadelle.

Weiterlesen

Spandau, News

Tourismus auf gutem Weg

ZweiteTourism6

Der 2. Runde Tisch „Spandau Tourismus" tagte am 5. Oktober im Militärhistorischen Museum der Bundeswehr in Kladow. Foto: Uhde

Als einen der „Leuchttürme“ im touristischen Angebot der Havelstadt hatten sich Lothar Gröschel, Leiter des Projekts „Spandau Tourismus“ und seine Agentur „Gröschel Branding“ für den 2. Runden Tisch „Spandau Tourismus" am 5. Oktober das Militärhistorische Museum der Bundeswehr (MHM), Am Flugplatz Gatow 33, in Kladow ausgesucht. Beim Treffen unter dem Motto „Spandau entdecken ...“ stellten die Akteure, deren Aufgabe es ist, touristische Potenziale der Havelstadt einem breiteren Publikum zu erschließen und erlebbar zu machen, erste Ergebnisse ihres im Sommer gestarteten Projekts vor. Das ist auf rund zwei Jahre angelegt und wird von der Senatsverwaltung für Wirtschaft mit 300.000 Euro gefördert.

Weiterlesen

Spandau, News

Kündigungen am „Weiten Blick“

GatowBau

Nach den Vorstellungen der Planer könnten auf dem Windmühlenberg 100 Wohnungen in einem Ensemble von 17 bis 20 Hausgruppen in halboffener Bauweise entstehen. Entwurf: Büro „Architekt Diplom Ingenieur Bernd Orlob & Partner“

 

Pächter in Gatow befürchten Verteibung

Offenbar sitzt in Gatow der Schock über eine von der FDP ins Gespräch gebrachte Bebauungs-Möglichkeit des Wochenendhaus-Areals „Weiter Blick“ am südwestlichen Hang des Windmühlenbergs vielen Bewohnern tief in den Knochen. Ausgelöst wurde die Unruhe durch einen Antrag der FDP-Fraktion Mitte dieses Jahres im Ausschuss für Hochbau und Liegenschaften. Dort erkundigten sich die Freidemokraten nach dem Bebauungsplan-Entwurf aus dem Jahr 1997 für eine mögliche Nutzung des Areals als Wohnungsbau-Standort.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

Anzeige

Regionales Stadtjournal Falkensee + Spandau

Herausgeber:

Havelland Verlag GbR

Redaktion:

Bernhard von Schröder

Anzeigenannahme:

+49 3322 23 80 65

Henkelstr. 6
14612 Falkensee